Headerbild Aktuell

Feuerwehr Glarus

Nach dem Ölwehrfahrzeug im letzten Jahr durften wir für die Feuerwehr Glarus ein neues Atemschutzfahrzeug bauen:

  • Kastenwagen mit Hochdach
  • 5.5 t Gesamtgewicht
  • Rollcontainerraum für 1 Rollcontainer
  • Lichtmast im Fahrzeug integriert
  • Stützenlose Markise mit integrierter Beleuchtung

Das Fahrgestell ist ein Mercedes-Benz Sprinter 516 CDI mit einem Automatikgetriebe und einem zuschaltbaren Allradantrieb. Im Mannschaftsraum können sich während der Anfahrt 6 Personen mit Atemschutzgeräten ausrüsten. Dank dem klappbaren Tisch, der Standheizung und dem Funklautsprecher lässt sich der Mannschaftsraum auch als Kommandoraum nutzen.

Die gesamte Fahrzeugbeleuchtung ist in LED-Technik ausgeführt. Nebst diversen Scheinwerfern ist im Fahrzeug ein pneumatischer Teleskop-Lichtmast mit 4 LED-Scheinwerfern für eine 360°-Ausleuchtung integriert.

Der mit einer lastabhängigen Totmannbremse ausgestattete Rollcontainer kann dank der im Fahrzeugboden integrierten Führungsschienen mittels der Elektroseilwinde einfach über die steckbaren Laderampen aus dem Fahrzeugheck entnommen werden.

Wir bedanken uns für die sehr angenehme Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Glarus und freuen uns darüber sie mit unserer Technik im Einsatz unterstützen zu können.

Galerie